Dear Diary... Counter

Main

About Me

Categories
Neues Lay

So, da dieses Grün mir doch zu...grün war, hab ich mich für ein anderes Lay entschieden. Freundlicher, bunter und es deprimiert mich nicht, ist doch schonmal postiv.

Was sagt ihr?

Ach ja, es wurde ein wenig durch das Lay von Vinterling inspiriert...ich hoffe das geht klar.
28.4.08 01:55


Gassennamen

Wenn ich zum Unicampus geh, gibt’s da so einige Gassen: Spitalgasse, Kinderspitalgasse, Lazarettgasse…
Woher kommt das? Wieso gibt es genau in der Gegend so viele Gassennamen, die etwas mit Krankenhäusern zu tun haben? Ich kenne dort nur ein Krankenhaus, und zwar das St. Anna Kinderspital (total süß von außen, aber ich find’s deprimierend, weil die dort auf kleine Krebspatienten spezialisiert sind, und wenn da kleine Kinder fröhlich schwafelnd zusammen mit ihren Eltern vor einem gehen und schließlich in das Spital reingehen, gibt einem das einen Stich…Kinder sind am unschuldigsten überhaupt, sie verdienen so etwas nicht.), sonst kein einziges. Na ja, es ist die Innenstadt, vielleicht gab es früher, als Wien noch winzig war, dort Lazarette und Spitäler während diversen Kriegen (diversen Kriegen? Stimmt das so?), oder so.
Sehr makaber find ich die Tatsache, dass eine Gasse dort in der Nähe Sensengasse heißt…
24.4.08 23:54


Seltsame Begegnungen mit der anderen Art

Heute war wohl Ausgang für die Perverslinge Wiens. Zuerst ging ich durch die U-Bahn-Station Landstraße Wien Mitte, wo ein Kerl mit Hund stand. Der sagte zu mir: „Ham Sie vielleicht ein Passfoto für mich?“
Was der mit einem Passfoto von mir wollte, will ich lieber gar nicht erst wissen.

Und dann im Bus. Dazu zitiere ich einfach mal einen Log aus qip, weil ich das nicht noch einmal erzählen will:

Ophelia (15:14:38 17/04/2008)
heute hat sich im Bus so ein ekliger Kerl neben mich gesetzt ;_____;
Ophelia (15:14:58 17/04/2008)
der war ~65 Jahre alt
Ophelia (15:15:24 17/04/2008)
und hat total gestunken, nach ner Mischung von Schweiß, Alkohol, selten gewaschenen Klamotten und Mundgeruch
Ophelia (15:15:44 17/04/2008)
und der halbe Bus war leer, aber er setzt sich genau zu mir >_<
Ophelia (15:15:57 17/04/2008)
und dann hat der so komische Geräusche von sich gegeben oO
Ophelia (15:16:24 17/04/2008)
so...schmachtende Kehllaute o_o die Männer eigentlich nur in bestimmen Situationen von sich geben, denk ich mal +dezent hüstel+
Ophelia (15:16:51 17/04/2008)
das war soooo ekelerregend T_T

Dass ich nicht auf den Drückknopf, wo der gedrückt hat, gedrückt hab, versteht sich hoffentlich von selbst. Ich will nicht wissen, wo der vorher seine Hände hatte. Zuhause hab ich dann gleich mal geduscht.

Außerdem glaube ich, dass alle Darsteller von Jesus in US-amerikanischen Bibelshows heute einen Trip nach Wien gemacht haben. Jedenfalls hab ich eine Menge Typen gesehn, die wirklich so ausgesehn haben.

Komischer Tag.
17.4.08 22:48


Neue Kategorien

So, ich hab jetzt die Kategorie "On the way", weil ich recht häufig über Bus/Bahnfahren und so schreibe, und die Kategorie" Work", halt weil ich jetzt auch arbeite.
Die Kategorie "School/College" besteht zwar noch, aber ich hab sie aus der Navi genommen, weil ich jetzt einen eigenen Blog über Unisachen hab.

So, jetzt werd ich mich mal wieder an meine Geschichte setzen...aber heut abend kommt sicher noch ein Beitrag über ein sehr ekliges Erlebnis.
17.4.08 16:03


Bus/Bahnfahrer sind Sadisten

Die leise Erkenntnis dämmert mir schön langsam tatsächlich.

Zum Beispiel letzten Montag. Ich steh an der Kreuzung Spitalgasse/Währingerstraße und seh aus der anderen Richtung von der Spitalgasse die Straßenbahn kommen und langsam in die Währingerstraße einbiegen. Ich lauf los, um sie ja noch zu erwischen (Anmerkung: dreiviertel acht abends, Tasche voller Skripten und dicken Ordner in der Hand, EISIGST kalt) und denk mir, dass sich das eh noch ausgeht. Renn also über die Straße zur Straßenbahn hin (die Station ist da nämlich mitten auf der Straße) und will drücken, damit die Tür aufgeht. In exakt diesem Moment sperrt dieser Mistkerl von Straßenbahnfahrer die Tür, aber fährt er weg? Nein! Er bleibt noch locker eine halbe Minute in der Station stehen, aber reinlassen hat er mich nicht mehr.

Und heute. Ich hab Glück und erwisch meinen Bus rechtzeitig, und der fährt halt die Landstraße entlang. An der Station Weyrgasse will eine alte Frau einsteigen (die echt nicht mehr gehen konnte und deshalb erst da war, als die Bustür schon zu war), aber der Busfahrer sperrt wieder in genau dem Moment die Tür, fährt ganz kurz an, bleibt wieder stehen als wollte er sie doch noch reinlassen, aber lässt sie nicht mehr rein. Und dann an der Station Rochusgasse kommt so ein Typ zum Bus gelaufen, in dem Moment als die Tür zugeht drückt er noch (und da sollte normalerweise die Tür immer aufgehen!), aber die Tür bleibt zu. Boah, der Busfahrer war so ein Schwein, ich könnte mir vorstellen dass das der gleiche Kerl ist wie der, der letzten Montag der Straßenbahnfahrer war.
15.4.08 12:08


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de