Dear Diary... Counter

Main

About Me

Categories
Italienische Kellner sind...tollig

Also, ich hab euch noch nichts über meinen Urlaub erzählt, nur war der nicht wirklich interessant. Bzw. wird mein Urlaub sehr uninteressant, wenn ich von meinem kleinen Urlaubsflirt erzähle ^_^ Also, da gab es eben diesen Kellner Schrägstrich Barkeeper im Hotel, der wirklich, wirklich süß war. Und das hat er wohl von mir auch gedacht x) Nya, aber alles mal der Reihe nach:

Tag 1, Samstag: Erschöpft, aber ausgeschlafen sind wir zum Abendessen gegangen. Nun gut, nicht Ungewöhnliches, aber dann kam dieser Kellner rein. Mein erster Eindruck war: „Der sieht aus wie Dr. Sloan von Grey’s Anatomy.“ Prompt hab ich das auch gleich ausgesprochen. Nya, aber sonst ist er mir nicht wirklich aufgefallen.

Tag 2, Sonntag (ah nein xD): Wieder beim Abendessen, hab ich eher abwesend gefragt, was dieser Kellner wohl macht, weil er bis jetzt kaum jemanden bedient hat. Meine Eltern haben dann erzählt dass er der Barkeeper ist und noch total jung und kaum Deutsch spricht. Meine Mum hat mich dann schon sehr seltsam angegrinst, was mich eher gewundert hat.

Tag 3, Montag: Am Nachmittag hat meine Mum das erste Mal gesagt, dass mir der Kellner gefällt, was ich natürlich vehement abgestritten hab, da er mir nicht gefallen hat – was ich jedenfalls geglaubt hab. Am Abend beim Abendessen ist nichts Erwähnenswertes vorgefallen, aber dann haben wir uns in die Bar gesetzt um Postkarten zu schreiben. Ich hab also meinen Eistee bestellt, und als der Kellner wieder zur Bar gegangen war, hat meine Mum gesagt: „Wieso warst du denn jetzt so nervös?“ und mein Dad: „Jedenfalls hat er dich total angehimmelt.“ Kay, da bin ich schon ziemlich rot geworden, aber trotzdem, ich hab nicht im Traum daran gedacht auf ihn zu stehen.

Tag 4, Dienstag: In der Früh hab ich sofort daran gedacht, dass ich mich am Abend wieder in die Bar setzen will, ohne jedoch zu erkennen, was da der wahre Grund dahinter ist. Als meine Eltern Spielkarten gekauft haben damit wir uns runtersetzen und spielen können, war ich gleich sehr begeistert. Also haben wir uns runtergesetzt und Karten gespielt, und der Kellner hat mich wirklich die ganze Zeit angeschaut, was mir natürlich sehr gefallen hat.

Tag 5, Mittwoch: Gleich beim Abendessen hab ich mal den Saal gescannt, ob ich den Kellner irgendwo sehe. Er war nicht da, und ich war schon leicht enttäuscht, als er reingekommen ist, an uns vorbeigegangen ist und mir zugezwinkert hat O_O Ich hab ihm natürlich mein breitestes Lächeln zugeworfen und war den ganzen Abend eher nicht ansprechbar x) Am Abend haben wir uns wieder runtergesetzt, aber nicht in die Bar, weil dort Fußball geschaut wurde, und ich bin dann mal Getränke für mich und meinen Dad holen gegangen, und der Kellner hat definitiv mit mir geflirtet. Jedenfalls hat er auf eine sehr attraktive Art und Weise zu mir „Ciao“ gesagt ^_^

Tag 6, Donnerstag: Am Abend hab ich mich für eine Stunde allein in die Bar gesetzt, weil meine Eltern ein wenig ausgehen wollten und ich keine Lust dazu hatte. Also hab ich meinen berühmten Eistee bestellt, und der Kellner hat mich andauernd angeschaut, mir zugelächelt, zugezwinkert etc. Und einmal hat er gegähnt, und gesehn dass ich das beobachtet hatte und war gleich ganz verlegen ^_^ war wirklich sehr süß. Nya, ich hab ihn auch angelächelt usw., aber leider leider sind meine Eltern viel zu früh wieder gekommen. Wir haben wie immer Karten gespielt, und der Kellner und ich haben weiterhin geflirtet, und ich hab eher wenig auf das Spiel geachtet, weshalb ich auch ständig verloren hab x)

Tag 7, Freitag: Den ganzen Tag über war ich eher deprimiert, weil es unser letzter Tag war, und meinen Eltern ist das natürlich aufgefallen, also haben sie vorgeschlagen dass wir uns noch mal in die Bar setzen, statt Koffer zu packen und früh schlafen zu gehen x) am Abend hatte ich das Gefühl, dass der Kellner mich eher ignoriert, und war deshalb leicht sauer und hab ihn auch ignoriert. Meine Eltern haben mir leider etwas zu spät gesagt, dass er übers ganze Gesicht gestrahlt hat als ich zum Buffet gegangen bin um mir ein Dessert zu holen ^_^ wir haben uns also runtergesetzt, und mein Dad hat für mich einen Cocktail namens „Sex on the Beach“ bestellt, und der Kellner hat mir so einen richtig flüchtigen, zweideutigen Blick zugeworfen ^_^ Nya, und wir haben uns wieder die ganze Zeit angelächelt usw., dann sind wir jedoch gegangen und haben uns von ihm verabschiedet, und er hat zu mir "Ciao Bella" gesagt O_O'''''''' Als wir dann im Zimmer waren, hab ich meinen Italienisch-Führer rausgekramt, nachgesehn wie man fragt ob jmd. Englisch kann, hab mir Zettel und Stift gepackt und bin noch mal runter. Ich hab ihn dann (in wahrscheinlich grässlichem Italienisch xD) gefragt, ob er Englisch kann, er hat bejaht und ich hab (dann Merlin sei Dank auf Englisch x)) ihn dann gefragt ob er E-Mail hat. Jedenfalls haben wir dann E-Mail Adressen ausgetauscht und er hat mir nochmal zugezwinkert ^_^


+erschöpft auf Tastatur kipp+ das war jedenfalls mein kleiner Urlaubsflirt, jetzt warte ich mal auf eine Antwort von ihm, ich hab ihm nämlich letztens eine Mail geschrieben (was irgendwie seltsam war, wenn man bedenkt dass wir kaum geredet haben xD) 
6.10.07 01:24


Schlafst÷ckchen

Das Stöckchen hab ich von aci adoptiert.

Lieblings-Schlafklamotte?
-alles mögliche

Lieblings-Bettwäsche
-meine uralte Katzenbettwäsche <3

Lieblingsschlafposition?
-auf dem Bauch

Hast du ein "Einschlafritual"?
-nya, hinlegen und Augen zumachen oo

Hast du ein Kuscheltier/ Knuddelkissen o.ä.?
-ja, einen Teddybär ^_^

Was machst du, wenn du nicht schlafen
kannst?

-im Bett rumwälzen, ggf. aufstehen, bisschen
lesen oder Musik hören, Baldrian einnehmen
wenns ganz schlimm ist

Wie groß ist dein Bett?
-steht das irgendwo drauf?

Wieviele Kissen hast du?
-eins, manchmal ein zweites

Linke oder rechte Seite?
-da ich ein Einzelbett hab...erübrigt sich diese
Frage x)

Wie lässt du dich Wecken?
-durch meine Mutter...aber wenn es ihr zu früh 
ist, mit einem Radiowecker

Stehst du direkt auf, oder bleibst du liegen?
-ich liege mindestens eine halbe Stunde
im Bett und überlege Ausreden, damit ich
im Bett bleiben kann

Dein erster Gedanke am Morgen?
-"Verdammte Scheiße..."

Was machst du, um wach zu werden?
-eigentlich nichts. Ich bin erst richtig wach
wenn ich eine halbe Stunde auf den Beinen bin

+Stöckchen weiterwerf+

8.10.07 23:08


Irgendein St÷ckchen

Ich weiß, ich hab grad erst gepostet, aber das Stöckchen von aci wollte ich unbedingt noch loswerden

Irgendein Stöckchen

1) Greife das Buch, welches dir am nächsten ist, schlage Seite 18 auf und zitiere die 4. Zeile.
"sounding half-exasperated, half-admiring. ‘But"

2) Strecke den linken Arm so weit wie möglich aus, was hältst du in der Hand?
Einen Spitzer

3) Was hast du als Letztes im Fernsehen gesehen?
Grey’s Anatomy

4) Mit Ausnahme des Computers, was kannst du grade hören?
Musik aus meinem MP3-Player

5) Wann hast du den letzten Schritt nach draußen getan?
Ca. um 16:45

6) Was hast du grade getan, bevor du den Fragebogen begonnen hast?
Nach Fragebögen gesucht

7) Was hast du grade an?
Eine Stoffhose und ein Nachthemd

8) Hast du letzte Nacht geträumt?
Ja, leider

9) Wann hast du zum letzten Mal gelacht?
Vorhin bei Grey’s Anatomy

10) Was befindet sich an den Wänden des Raums, in dem du dich grade befindest?
Wandregale, Zettel die mich an Dinge erinnern sollen die ich mir so oder so nicht merke, Poster

11) Hast du kürzlich etwas Sonderbares gesehen?
Hm. Ich sehe so selten Sonderbares ;__;

12) Was hälst du von diesem Quiz?
Mir ist fad, daher mach ich ihn…genug Antwort?

13) Was war der letzte Film den du gesehen hast?
Freaky Friday letzte Woche

14) Was würdest du dir kaufen, wenn du plötzlich Multimillionär wärst?
Eine Eigentumswohung für mich und meine Katze allein und viele Bücher

15) Sag mir etwas über dich, was ich noch nicht wusste?
Dingsi

16) Wenn du eine Sache auf der Welt ändern würdest, was wäre das?
„Dass ich nur eine Sache auf der Welt ändern könnte.“ (die Antwort von aci hat mir so gut gefallen, dass ich sie kopieren musste ^_^)

17) Tanzt du gerne?
Ja, aber ich kann es nicht

18) George Bush!
Wie zum Teufel konnte der Präsident von Amerika werden?

19) Stell dir vor, dein erstes Kind wäre ein Mädchen, wie würdest du es nennen?
Sophie

20) Und einen Jungen?
Florian

21) Würdest du es in Erwägung ziehen, auszuwandern?
Jep, nach England. Sofort, wenn ich das Geld dazu hätte

22) Was würdest du Gott sagen, wenn du das Himmelstor erreichst?
Netter Bart

23) Drei Leute die das hier auch beantworten sollen?
Pim, Nera und…die dritte Person darf ihn sich einfach so nehmen


9.10.07 00:04


Seltsamer Tag, Keine Ahnung in welche Kategorie das geh÷rt und ein neues St÷ckchen

So, Name ist Programm. Ich weiß wirklich nicht, wo das hier hingehört, weil es Lovelife, School/College, Weird Stuff und Questionnaires abdeckt xD Also, dieser Tag war seltsam. Ich weiß nicht, warum. Er war es einfach. Sehr sogar. Erst dieser komische, sehr böse Traum. Ja, ich darf nicht mehr Grey’s Anatomy schauen. Nein, nein. Blöd ist nur, dass ich auch nicht aufhören kann.

Tja.

Dann eben Vorlesung. Ziemlich interessant, obwohl ich das alles mehr oder weniger schon wusste. Trotzdem sehr nett usw. Morgen muss ich um halb acht raus. Nya, nicht ganz. Acht reicht auch, hab ja erst um viertel zehn Vorlesung. Hm. Hat jetzt eigentlich nichts mit dem heutigen Tag zu tun. Egal.

Na ja, bin dann halt heimgefahren. U-Bahn gestockt voll, kein Platz, keine Luft, alles stinkt etc. Ich glaube nicht, dass ich ins Detail gehen muss x_x

Zu Hause mal PC aufgedreht. E-Mail-Programm gestartet. Wie immer Opera etc. geöffnet, während die Mails abgerufen wurden. Dann „2 neue Mails“. Okay, ich denke mir: „Wahrscheinlich wieder Werbung.“ Schau also, und die erste war Benachrichtigung wegen neuem Kommentar auf meinem Blog. Ich lese also den Kommentar, freu mich, und schau, was die zweite Mail ist. Und erstarre förmlich zu Eis.

Eine Mail. Von ihm. Von meinem italienischem Kellner <3 Sehr nett geschrieben, und wirklich gutes Englisch dafür dass es seine 2. Fremdsprache ist. Und er findet, dass ich nett und klug aussehe ^_^ Ich werde ihm morgen oder übermorgen zurückschreiben <3


So, und jetzt ein neues Stöckchen, einfach weil ich süchtig nach Stöckchen bin xD

Lesestöckchen von hier

1.) Was liest Du gerade?
Bridget Jones’s Diary
2.) Welches Buch hat Dich zuletzt stark beeindruckt?
Ein Sommernachtstraum von Shakespeare
3.) Sammelst Du irgendetwas?
Stücke von Shakespeare und Bücher übers Mittelalter bzw. über die Kelten
4.) Schreibst Du Widmungen in Bücher?
Nein
5.) Schreibst Du Deinen Namen in Deine Bücher?
Nein
6.) Welches Buch hast Du doppelt?
Ich hab einige in Deutsch und Englisch, aber doppelt hab ich keine
7.) Von wem würdest Du Dir gern was vorlesen lassen?
Von niemandem.
8.) Sitzt Du im Kino lieber am Rand oder in der Mitte?
Mitte.
9.) Welche ist Deine liebste Romanfigur?
Remus Lupin x)
10.) Nach welchem System ordnest Du Deine Bücher daheim?
Größe
11.) Lesen: vor dem ins Bett Gehen oder nach dem Aufstehen?
Vor dem ins Bett gehen
12.) Welches Buch würdest Du Deinem größten Feind schenken?
Meinem größten Feind würde ich niemals so was Tolles wie ein Buch schenken
13.) Hardcover oder Paperback?
Beides
14.) Zeitung aus Papier oder im Netz?
Papier
15.) Von welchem Buch bist Du zum ersten Mal so richtig gefesselt worden?
Das ist so~ lange her, dass ich es nicht mehr wirklich weiß
16.) Deine liebste Literaturverfilmung?
Stolz und Vorurteil
17.) Tägliche oder wöchentliche Pflichtlektüre?
FFs ^_^
18.) Bevorzugte Urlaubslektüre?
Harry Potter
19.) Bester Romantitel ever?
Go Ask Alice
20.) Welches Buch sollte jeder Mensch gelesen haben?
Herr der Ringe 
9.10.07 22:09


U-Bahnen

Ich liebe die U-Bahn. Und ich hasse sie. Demnach eine Hassliebe. Aber mein Hass überwältigt mich manchmal. Dann kann ich sie nicht mehr lieben. Die U-Bahn in Wien. 5 Linien. U1, U2, U3, U4 und U6. Fragt mich nicht, warum es keine U5 gibt. Ich hab nicht den blassesten Schimmer. Wahrscheinlich weiß es sowieso niemand.
Nya. Die U-Bahn ist nützlich. Man kommt auf dem schnellsten Weg von A nach B, weil sie unter der Erde fährt. Jedenfalls fast immer. Manchmal hat die U-Bahn auch Störungen. So wie heute. Das ist nicht so schön.
Es gibt verschiedene Störfaktoren in der U-Bahn. Zum einen der Geruch. Es gibt verschiedene Arten von Gestank in der U-Bahn, die sich zu einer Mixtur verschlingen, die schon kaum zu ertragen ist. Da gäbe es Schweißgeruch von Leuten, die anscheinend noch nie geduscht haben und noch nie ein Deo gekauft haben. Manche dieser Leute verwenden, um das Ganze zu übertünchen, Massen an Parfum, was insgesamt dann schrecklich riecht. Dazu noch Leute, die übertrieben Parfum verwenden, ohne dass sie stinken, der übliche abgestandene Gestank der U-Bahn und diverse Exkremente/verfaulte Essenreste/whatever in der Ecke, und voilá! Fertig ist der U-Bahngeruch. Dadurch sackt die Qualität in der U-Bahn schon sehr herab.
Als Nächstes gäbe es die U-Bahnsitze. An manchen klebt Kaugummi, sodass man sich echt nicht hinsetzen will. Und manche haben so dunkle Flecken. Bzw. alle. Ich möchte lieber gar nicht erst wissen, was für Flüssigkeiten da schon eingetrocknet sind.
Und die U-Bahngriffe. Wer das alles schon angegriffen hat, bzw. was derjenige schon vorher angegriffen hat, will ich auch nicht wissen. Heute zB war der U-Bahngriff total schleimig. Ich will echt nicht wissen, warum. Manchmal seh ich Kinder, die die Griffe abschlecken. Prost Mahlzeit.
Und zu guter Letzt: die Fahrgäste. Es gibt sehr nette, angenehme Fahrgäste. Sie setzen sich hin, haben ihre Tasche auf dem Schoß, schauen aus dem Fenster oder lesen ein Buch und glotzen andere Fahrgäste nicht an. Sie hören nicht oder in kaum hörbarer Lautstärke Musik mit Kopfhörern, damit die anderen Fahrgäste sich nicht gestört fühlen. Und sie bieten alten Leuten ihre Plätze an. Zu dem Typ gehöre ich. Okay, ich stehe nicht immer für andere auf. Wenn mich ein altes Weib anmeckert, dass ich gefälligst aufstehen muss, dann bleib ich erst recht sitzen. Oder wenn meine Tasche total schwer ist. Oder wenn ich Blasen an den Füßen hab weil ich – wie heute – eine ganze Stunde auf der Suche nach einem bestimmten Buchladen durch Wien gelaufen bin (natürlich ohne Erfolg). Aber für eine schwangere Frau, oder ein altes Muttchen das sich traurig nach einem Platz umsieht, oder für eine Person mit einem Baby/Kleinkind oder für ein Kind mit extraschwerer Schultasche steh ich meistens auf. Da bin ich leider eine der wenigen. Für meine Schwester (im 7. Monat schwanger, das sieht sogar wer mit Sehschwäche) zB steht niemand auf.
Andere Fahrgäste sind leider auch sehr rücksichtslos. Zum Beispiel Leute mit Handys die Musik spielen können – natürlich ohne Kopfhörer, damit auch die Leute am anderen Ende des Zuges in den Genuss kommen. Oder die Personen die zwar mit Kopfhörern Musik hören, aber in derartiger Lautstärke, dass der armen Sau neben besagter Person die Ohren wackeln. Oder pädophile alte Säcke die arme unschuldige Schulmädchen mit blonden Ringellöckchen anglotzen. Oder junge Damen die mit ihren Freundinnen telefonieren – und sogar Personen 50 Meter weit weg wissen, was Karl denn nun zu Fritz gesagt hat, und warum Susanne so unglaublich sauer ist.
Wie gesagt: U-Bahnen sind vielfältig. Man kann sie hassen, und man kann sie lieben. Ich mache beides. Manchmal mehr, manchmal weniger. Aber nützlich sind sie schon, die Silberpfeile…
10.10.07 18:00


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de