Dear Diary... Counter

Main

About Me

Categories
Vol. 6: Ich nicht besonders evil

Ich komm grad aus Amerika, war nicht so erfolgreich da,
doch eigentlich ist nichts passiert.
Hab in Las Vegas eingecheckt, keine Drogen im Gepäck,
die Rezeption war sehr pikiert.


Ist Alkohol nun trve oder untrve? Ich mag Martini, aber wäre Rotwein nicht besser, weil Ähnlichkeit mit Blut? Sollte ich vielleicht zu rauchen anfangen, weil das trve ist? Obwohl, nein, das ist eklig. Aber trve wäre es. So wie Rotwein, der eigentlich auch ziemlich eklig ist.

Der Mann vom Zoll wollte kein Autogramm von mir,
denn ich hab nicht mal 'ne Scheide auf den Bizeps tätowiert.


Ein Tattoo wäre auch toll. Oder ein Piercing. Wenn das nur nicht so wehtun würde. Aber es wäre schon trve, ein Zungenpiercing oder irgendwas trves als Tattoo…einen Vampir oder so.

Es tut mir leid (es tut mir leid).
Ich bin nicht besonders evil (es tut mir furchtbar leid).
Es tut mir so leid (es tut mir leid).
Ich hoffe, dass ihr mir verzeiht.
(Es tut mir furchtbar leid)


Okay, ich höre die voll trve und darke Musik. Mal bei last.fm schauen…Argh! Da steht immer noch Rock größer als Gothic Metal. Verdammt, verdammt, verdammt. Ich muss mehr ST hören. Viel, viel mehr ST. Und schön brav in den Musik-Thread schreiben, was für trve Musik ich höre. Ja, genau.

Ich hab ein ganz normales Klo, nix mit Nieten oder so.
Ich gebe zu, dass mir das peinlich ist.


Einkaufsliste: bodenlanger schwarzer Mantel; schwarzer Samtrock; schwarze Korsage; schwarzer Kajal und schwarze Wimperntusche; schwarze Jeans; schwarze Stiefel; Nietengürtel…alles was schön trve und dark ist.

Ich trinke äußerst selten Blut, Urin schmeckt fast genau so gut,
drum werd ich regelmäßig angepisst.


Hm, ich hab mich geschnitten. Hygienischer wäre es, einfach Wasser drüberlaufen zu lassen. Aber es ist doch viel trver, das Blut wegzusaugen, oder? Vielleicht hab ich danach auch so einen roten Fleck, wie ein Vampirbiss o.ä. Ja, das wäre toll. Das kann ich dann jedem zeigen ^_^

Ich habe blond gefärbtes Haar, weil's in den 80-ern Mode war.

Sollte ich mir meine Haare schwärz färben?

Und wenn ich schlechte Laune hab, dann fluche ich sogar ein bisschen.



Ist es jetzt trve oder nicht, zu fluchen?

Es tut mir leid (es tut mir leid).
Ich bin nicht besonders evil (es tut mir furchtbar leid).
Es tut mir so leid (es tut mir leid).
Ich hoffe, dass ihr mir verzeiht.
(Es tut mir furchtbar leid)


Ich bin voll trve und dark. Und deshalb auch voll alternativ. Aber ich bin kein Gothic. Ich bin ganz was anderes. Obwohl ich ja so trve und dark bin.

Menschenopfer, harte Drogen, sexuelle Hörigkeit,
Tofubrötchen, Fencheltee und blanker Neid


Ist es jetzt trve, Menschen ermorden zu wollen? Ich mag die Menschheit zwar nicht besonders, aber…das ist mir doch zu hart. Und ich bin doch für Tierschutz. Das passt doch nicht zusammen. Okay, dann sag ich halt, dass ich nicht für Tierschutz bin. Genau!
Und ich brauche einen Freund. Der kann mich dann beißen und alles. Das wäre echt toll. Weil dann bin ich echt total trve und dark.

Es tut mir leid (es tut mir leid).
Ich bin nicht besonders evil (es tut mir furchtbar leid).
Es tut mir so leid (es tut mir leid).
Ich hoffe, dass ihr mir verzeiht.
(Es tut mir furchtbar leid)

1.2.08 12:29


Resumée und Danksagung

Okay, ich hab die Beiträge hinter mir. Teilweise bin ich erleichtert, teilweise fehlt mir auch etwas. Nun, schauen wir mal, wie es weitergeht.

Ein kleines Resumée:

Es war nicht besonders leicht, die Beiträge zu schreiben, vor allem die ganz am Anfang. Aber es wurde mit der Zeit immer leichter, zu leicht, kommt mir vor, weil ich kaum mehr Ansporn hatte, weiterzumachen. Aber ich habe es geschafft und alles ist geschrieben. Die Lieder, die ich verwendet hab, bzw. die mich wachgerüttelt haben, kann ich mir jetzt wieder anhören ohne mich schlecht zu fühlen. Es geht mir dementsprechend besser. Ich kann wieder in den 10. Bezirk fahren, ohne ein mulmiges Gefühl zu haben. Ich kann nachts besser einschlafen und hab keine Blockaden mehr.

Kleine Danksagung:

Meine gesamte Familie: weil ihr immer für mich da seid und mir ab und zu auch symbolische Arschtritte gebt, damit ich nicht in Selbstmitleid versinke. Und einfach weil ihr meine Familie seid.
Teresa: weil du Teresa bist. Weil ich mit dir über alles reden kann, weil ich dich persönlich kenne, weil wir die gleichen Ansichten haben und weil wir nie streiten, egal, wie schlecht gelaunt wir gerade sind.
Nati: weil du mir zuhörst und weil du meine Starverliebtheit verstehst. Weil du eine der wenigen bist, die älter als ich ist und mich trotzdem für voll nimmt.
jassie: weil ich mit dir einfach wahnsinnig gut lachen kann und kein einziges Chatten mit dir langweilig wird. Und weil ich jedes Mal lachen muss, wenn du „O.O“ schreibst.
Finiel und Chaotin: weil ihr zwei mir geholfen habt, das richtige Studienfach zu finden, weil ich euch gut verarschen kann (und ihr mich im Gegenzug auch) und wir uns nie böse sind. Und weil die Plauderecke mit euch einfach lustig ist.
Meutereileute: Weil ihr einfach ein total toller und verrückter Haufen seid. Und weil ich mich bei euch total wohl fühle.
Die Ärzte: Jungs, wegen euch bin ich kein Poser mehr, dankesehr, dankeschön!
Farin Urlaub im speziellen: viele Lieder von dir/Ihnen/Euch (ja, wie auch immer…Eure Durchlaucht, oder wie war das noch mal…? +grins+) haben mir wirklich geholfen und haben einiges in mir wachgerüttelt, was ich vergraben und verdrängt hatte, was nicht besonders gut war…Nähere nachzulesen hier. Aber keine Sorge, ich hör diese Lieder immer noch, und zwar ohne Nachgeschmack.


Neuigkeiten kommen bald nach.
9.2.08 15:09


Neuigkeiten und so weiter

So, nachdem das abgeschlossen ist, ist es wohl an der Zeit, euch wieder an meinem Leben teilhaben zu lassen. Und es gibt einige Neuigkeiten:

- am 18.6.2008 geht Eo/Stefanie/Ophelia/lonelymiracle auf ein Ärzte-Konzert. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich werde Jan und seine Jungs live sehen! Heureka!!
- ich bin Tante. Also, endlich ist es offiziell. Meine Nichte heißt Juliane Elisabeth Lore [Nachname hier einsetzen] und ist einfach nur ein süßes kleines Ding. Und wunderhübsch ist sie auch noch.
- Studienfach gewechselt. Sprachwissenschaft ist doch einfach nur bla und dumm. Deshalb hab ich zu Anglistik und Geschichte gewechselt. Ick weeß, klingt langweilig und vor allem viel! Aber ich find es gut so. Die Vorlesungen klingen um einiges interessanter als die von Sprachwissenschaft.
- ich hab einen Job. Jap, genau. In einem Nachhilfeinstitut gebe ich Nachhilfe in Englisch, Deutsch, Geschichte und Philosophie/Psychologie. Erster Arbeitstag: 22. Februar
- ich hab mir heute (ähm, gestern) die Haare gefärbt. Jetzt sind sie einen Deut heller und haben einen winzigen rötlichen Schimmer. Was man mit Zitrone und Salbei so anstellen kann…

Das wars, glaube ich. Ab jetzt gibt es wieder regelmäßige Beiträge. Nur auf die Mittwochs-Beiträge werdet ihr verzichten müssen, fürchte ich. Denn Mittwoch ist jetzt nicht mehr beschissen. Ganz im Gegenteil, ich freue mich schon wahnsinnig auf Mittwoch, den 18.6.2008. Das wird einfach nur absolut genial!

Und morgen gehe ich einkaufen. Dann kaufe ich mir eine schwarze Jeans, schwarze Knöpfe für meinen Trenchcoat, den ich gefärbt hab, eine CD, vielleicht ein paar Oberteile, eine rote Strumpfhose und natürlich Babybrei. Der ist sooooo lecker.

Und hier noch ein kleiner Nachtrag zu meiner Danksagung:

Ich danke allen Lesern von meinem Blog, allen Chatkontakten, auch wenn ich nur ab und zu mit euch rede, allen Leuten die ich je getroffen hab und die ich mag und allen, die ich nicht mag, denn: durch euch weiß ich, wie ich nicht werden will! Haha!! Na Darya, fühlst du dich irgendwie angesprochen?
11.2.08 01:56


Studium im Ausland

Meine Entscheidung steht fest. Im Sommersemester 2009 (also in genau einem Jahr) mache ich ein Auslandssemester in Großbritannien. Am liebsten wäre mir natürlich eine Uni in Edinborough oder Wales, aber auch Manchester oder London wäre toll. Oder Nottingham! Solang es nur nicht Bangor ist.
Man kriegt jedes Monat ein Stipendium von fast 300 Euro…aber die Briten haben ziemlich gesalzene Preise, was heißt: Sparen! Und Arbeiten, natürlich. Die Uni kommt für Unterkunft nicht auf, man bekommt halt den Platz an der Uni und das monatliche Stipendium. Also versuche ich, bis nächstes Jahr 2000 oder 3000 Euro zusammenzusparen, durch Arbeiten und natürlich: mein Sparbuch, was meine wunderbare, tolle, großartige, kaum übertreffbare Tante mir geschenkt hat, ohne mir das Passwort zu sagen. Ich hab die BA kontaktiert und soll jetzt dort anrufen. Okay, das krieg ich hin – irgendwie. Immer schön an Edinborough oder Wales denken. Ich denke, eine schottische oder walisische Uni wäre wirklich das Beste, auch wegen der Sprache dort, ich liebe das Gälische nämlich. Und laut meiner Schwester sind die Leute dort freundlicher und das Essen besser. Von der Landschaft mal ganz zu schweigen.
Nun, dieses Auslandssemester könnte mein Sprung in die Unabhängigkeit werden. Drei Monate (oder gar länger!) ganz auf mich gestellt…das hat schon was.
Hoffentlich finde ich ein katzenfreundliches Studentenheim. Meine Lucky will ich nämlich mitnehmen. Sie soll auch mal was von der Welt sehen!

So, und jetzt mal mein Plan für das Jahr bis zum Auslandssemester:

- viel lernen bla bla (vor allem Englisch aufbessern, sonst kann ich mich dort echt nicht verständigen)
- viel arbeiten und Geld zusammensparen (halt Nachhilfe, ab und zu auch Tiersitting, vielleicht ein Ferialjob für Juli)
- Sparbuch knacken

Und was nicht sehr viel mit Uni etc. zu tun hat:

- Gitarre spielen lernen
- Flöte spielen lernen
- generell viel mit Musik machen
- noch ein winziges Instrumentchen wie Maultrommel oder Mundharmonika (aber das Dings ist teuer, oder?) kaufen und zu spielen anfangen
- halt viel lesen, schreiben etc…wie immer!
- mehr Sport machen, Krafttraining usw. (im Ausland ist so was wichtig, sonst kann das weiß der Himmel was passieren)

Und jetzt geh ich Konzert schauen. Ich mache heut Nacht nämlich durch. Jawohl!
12.2.08 04:11


Valentinstag

Heute ist Valentinstag. Die Blumenläden, die Schokotheken und die Läden, in denen man Karten und Dessous kaufen kann, machen heute eine Menge Umsatz. Und das ist echt der einzige Sinn hinter Valentinstag. Kommerzielle Ausbeutung von leichtgläubigen Leuten, die denken sie hätten die große Liebe ihres Lebens gefunden, zum Sinne der Geldmacherei.
Ich hab noch nie in meinem Leben diesen Tag gefeiert. Wenn ich einen Freund hätte, würde ich einfach mit ihm den Abend, und wahrscheinlich auch die Nacht, verbringen. Aber als überzeugter Single geht mir Valentinstag echt am Arsch vorbei.
Ich verstehe sowieso all die Singles nicht, die am Valentinstag rumjammern. Ich meine, wenn man Single ist, wieso soll man da am Valentinstag ein Geschenk bekommen? Hä? Ich erwarte ja auch nicht, von einem Unbekannten eine Rose/Karte/Pralinenschachtel in die Hand gedrückt zu bekommen oder eine SMS zu bekommen. So was finde ich echt nur arm.
Noch schlimmer finde ich diese selbstverliebten Verheirateten/Vergebenen/Verlobten, die arme Singles dann zum Zwecke der Demütigung lautstark fragen, was sie bekommen hätten. Als wäre es eine Krankheit, Single zu sein. Ich meine, jeder dritte Haushalt in Wien ist ein Singlehaushalt, klingeln da keine Glöckchen?

Valentinstag am Arsch, echt.
14.2.08 16:25


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de