Dear Diary... Counter

Main

About Me

Categories
Er raubt mir den Verstand, aber wirklich. Ich will ihn haben und andererseits wünsch ich mir nichts sehnlicher, als einfach mal in den Arm genommen zu werden...



Die Situation suckt, wie Miffy sagen würde...
9.4.08 23:34


Ein Stöckchen!

Dieses Stöckchen hat mir Elenaor zugeworfen:

1 . Setze einen Link zu der Person, welche Dir das Stöckchen zugeworfen hat.
2. Erwähne die dazugehörigen Regeln in Deinem Blog.
3. Erzähle von Dir 6 unwichtige Dinge/Gewohnheiten/Macken.
4. Gib das Stöckchen am Ende Deiner Antworten an 6 Leute durch Verlinkung weiter.

1. Hab ich schon oben gemacht
2. Hab ich ebenfalls schon oben gemacht
3. Aaaaaaalso:
 1) Ich bin ein totaler Tollpatsch. Also wirklich, ich renn  andauernd gegen irgendwelche Gegenstände und hab immer  wieder blaue Flecken.
 2) Kochen = Katastrophe bei mir.
 3) Ohne Musik geh ich nicht außer Haus und ich halte die  Öffentlichen Verkehrsmittel ohne Musik ü b e r h a u p t nicht  aus.
 4) Ich bin einer der paranoidesten Menschen, die es gibt. Wenn  ich irgendwann mal jemanden lachen höre, hab ich sofort Angst,  dass derjenige über mich lacht, obwohl derjenige mich nicht  einmal kennt.
 5) Wenn ich etwas mag, dann mag ich’s wirklich, dann wird das  schon richtig fanatisch. Sei es Musik, ein Spiel (Meuterei zB)  oder ein Film/Buch.
 6) Ich rede mit meiner Katze, als wär sie ein Mensch.
4. Sechs Leute, puh...
teras
iolair
Simsine
Vinterling
Wulfkin
Philologia

Ob ihr es fangen wollt, bleibt natürlich euch überlassen :D
11.4.08 14:22


Sommer, Sonne - Assimütter?

Am Freitag war es richtig schön warm, deshalb hab ich mir gedacht: „Gehst halt ein bisschen raus spazieren.“
Gesagt, getan – da es eben sehr warm war, hab ich mir einen kurzen braunen Rock (ca. 5 cm überm Knie), braune Kniestrümpfe, meine heißgeliebten Chucks und eine schwarze ¾ Arm-Bluse angezogen. Bin also raus und geh die Straße entlang, an einer Kirche vorbei und seh auf einer Bank einen fetten, hässlichen Teenie mit einer ebenso hässlichen aber knochendürren Mutter sitzen (zusammen haben sie, aufgrund des Sohnes Volumen, die ganze Bank gefüllt). Denk mir nichts dabei und geh vorbei.
…der Teenie, gut 4 Jahre jünger als ich, pfeift mir nach. Gut, hab ich alles schon erlebt, deshalb mal schnell einen zweifelnden und mitleidigen Blick mit hochgezogenen Augenbrauen zugeworfen, à la „Du spielst sowieso nicht in meiner Liga.“ Normalerweise reicht das, um solchen Teenies das Maul zu stopfen. Nun, es reicht aber anscheinend nicht, den Müttern solcher Teenies das Maul zu stopfen, denn – seine Mutter schimpft mir doch tatsächlich nach! Ich hab keine Ahnung, was sie gesagt hat, da es eine mir unbekannte Sprache war, aber allzu freundlich hat es wirklich nicht geklungen.

…Sachen gibt’s.
13.4.08 21:35


Bus/Bahnfahrer sind Sadisten

Die leise Erkenntnis dämmert mir schön langsam tatsächlich.

Zum Beispiel letzten Montag. Ich steh an der Kreuzung Spitalgasse/Währingerstraße und seh aus der anderen Richtung von der Spitalgasse die Straßenbahn kommen und langsam in die Währingerstraße einbiegen. Ich lauf los, um sie ja noch zu erwischen (Anmerkung: dreiviertel acht abends, Tasche voller Skripten und dicken Ordner in der Hand, EISIGST kalt) und denk mir, dass sich das eh noch ausgeht. Renn also über die Straße zur Straßenbahn hin (die Station ist da nämlich mitten auf der Straße) und will drücken, damit die Tür aufgeht. In exakt diesem Moment sperrt dieser Mistkerl von Straßenbahnfahrer die Tür, aber fährt er weg? Nein! Er bleibt noch locker eine halbe Minute in der Station stehen, aber reinlassen hat er mich nicht mehr.

Und heute. Ich hab Glück und erwisch meinen Bus rechtzeitig, und der fährt halt die Landstraße entlang. An der Station Weyrgasse will eine alte Frau einsteigen (die echt nicht mehr gehen konnte und deshalb erst da war, als die Bustür schon zu war), aber der Busfahrer sperrt wieder in genau dem Moment die Tür, fährt ganz kurz an, bleibt wieder stehen als wollte er sie doch noch reinlassen, aber lässt sie nicht mehr rein. Und dann an der Station Rochusgasse kommt so ein Typ zum Bus gelaufen, in dem Moment als die Tür zugeht drückt er noch (und da sollte normalerweise die Tür immer aufgehen!), aber die Tür bleibt zu. Boah, der Busfahrer war so ein Schwein, ich könnte mir vorstellen dass das der gleiche Kerl ist wie der, der letzten Montag der Straßenbahnfahrer war.
15.4.08 12:08


Neue Kategorien

So, ich hab jetzt die Kategorie "On the way", weil ich recht häufig über Bus/Bahnfahren und so schreibe, und die Kategorie" Work", halt weil ich jetzt auch arbeite.
Die Kategorie "School/College" besteht zwar noch, aber ich hab sie aus der Navi genommen, weil ich jetzt einen eigenen Blog über Unisachen hab.

So, jetzt werd ich mich mal wieder an meine Geschichte setzen...aber heut abend kommt sicher noch ein Beitrag über ein sehr ekliges Erlebnis.
17.4.08 16:03


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de