Dear Diary... Counter

Main

About Me

Categories
Resumée und Danksagung

Okay, ich hab die Beiträge hinter mir. Teilweise bin ich erleichtert, teilweise fehlt mir auch etwas. Nun, schauen wir mal, wie es weitergeht.

Ein kleines Resumée:

Es war nicht besonders leicht, die Beiträge zu schreiben, vor allem die ganz am Anfang. Aber es wurde mit der Zeit immer leichter, zu leicht, kommt mir vor, weil ich kaum mehr Ansporn hatte, weiterzumachen. Aber ich habe es geschafft und alles ist geschrieben. Die Lieder, die ich verwendet hab, bzw. die mich wachgerüttelt haben, kann ich mir jetzt wieder anhören ohne mich schlecht zu fühlen. Es geht mir dementsprechend besser. Ich kann wieder in den 10. Bezirk fahren, ohne ein mulmiges Gefühl zu haben. Ich kann nachts besser einschlafen und hab keine Blockaden mehr.

Kleine Danksagung:

Meine gesamte Familie: weil ihr immer für mich da seid und mir ab und zu auch symbolische Arschtritte gebt, damit ich nicht in Selbstmitleid versinke. Und einfach weil ihr meine Familie seid.
Teresa: weil du Teresa bist. Weil ich mit dir über alles reden kann, weil ich dich persönlich kenne, weil wir die gleichen Ansichten haben und weil wir nie streiten, egal, wie schlecht gelaunt wir gerade sind.
Nati: weil du mir zuhörst und weil du meine Starverliebtheit verstehst. Weil du eine der wenigen bist, die älter als ich ist und mich trotzdem für voll nimmt.
jassie: weil ich mit dir einfach wahnsinnig gut lachen kann und kein einziges Chatten mit dir langweilig wird. Und weil ich jedes Mal lachen muss, wenn du „O.O“ schreibst.
Finiel und Chaotin: weil ihr zwei mir geholfen habt, das richtige Studienfach zu finden, weil ich euch gut verarschen kann (und ihr mich im Gegenzug auch) und wir uns nie böse sind. Und weil die Plauderecke mit euch einfach lustig ist.
Meutereileute: Weil ihr einfach ein total toller und verrückter Haufen seid. Und weil ich mich bei euch total wohl fühle.
Die Ärzte: Jungs, wegen euch bin ich kein Poser mehr, dankesehr, dankeschön!
Farin Urlaub im speziellen: viele Lieder von dir/Ihnen/Euch (ja, wie auch immer…Eure Durchlaucht, oder wie war das noch mal…? +grins+) haben mir wirklich geholfen und haben einiges in mir wachgerüttelt, was ich vergraben und verdrängt hatte, was nicht besonders gut war…Nähere nachzulesen hier. Aber keine Sorge, ich hör diese Lieder immer noch, und zwar ohne Nachgeschmack.


Neuigkeiten kommen bald nach.
9.2.08 15:09
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Finiel / Website (9.2.08 18:21)
*kleines Tränchen wegdrück*^.^
Auch wenn ich dich (noch^^) nicht gut kenne, denke ich, dass ich sagen kann: bleib so wie du bist

Und Starverliebtheit ist nichts schlimmes! Hält am Leben oO


Pimthida / Website (9.2.08 19:06)
Freut mich für dich, dass du jetzt abschließen konntest, und es dir besser geht. :> Toll, dass dir diese Einträge (auch wenn es jetzt ja nicht allzuviele waren ^_-) geholfen haben. Nur weiter so. Die Lichter finden sich schließlich über all, wie man deiner Danksagung ja auch entnehmen kann. :]

mein spamschutzcode lautet übrigens "aWfuL" o.o muss ich mir Sorgen machen? oO"

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de